{Frischlackiert Challenge} Märchen

Hallöchen ihr Lieben!
Am Montag ist die neue Challenge von meiner lieben Steffi von frischlackiert gestartet. Das erste Thema diese Woche lautet M Ä R C H E N.  
‚Don’t you see? She’s the one, the girl we have been waiting for. She has come to break the spell!‘   

Ihr wisst nach dem Zitat bestimmt schon um welchen Film es geht, oder?

Passend zu der Realverfilmung von Die Schöne und das Biest in diesem Jahr (ist das überhaupt so ein richtiges Märchen? Auf jeden Fall eine märchenhafte Geschichte finde ich!) habe ich mich an einem ganz einfachen Design passend zu den dominierenden Farben Blau und Gold versucht.

Angefangen habe ich mit einem Gradient aus Russian Navy von OPI sowie black to the basics von Maybelline. Dafür habe ich beide Lacke auf ein Schwämmchen lackiert und dann in ca. 3 Schichten auf die Nägel getupft. Zum Schutze der Nagelhaut habe ich die Peel Off Base von P2 aufgetragen.
Als das Gradient ein wenig getrocknet ist habe ich mir meinen Konad Stamper geschnappt und mit der BP-73* eine Rose in Good as Gold von Essie gestampt.
Den feinen Zauberschimmer brachte der So Gold Topcoat von P2 auf die Nägel. Das Ganze dann noch mit einem glänzenden Topcoat versiegelt und fertig gezaubert.

Ich habe den Film auch direkt in den ersten Wochen im Kino gesehen und war absolut begeistert. Ich finde die Message des Filmes einfach grandios und so zauberhaft, dass ich mir den Film wirklich immer wieder angucken könnte ♥
Genauso verzaubert bin ich von dem So Gold Topcoat. Mit der Makrolinse kann man nämlich mal sehen wie vielfältig der eigentlich ist! Schaut euch das mal an:

Und jetzt schaut unbedingt noch selbst bei Steffi vorbei. Ihr Post ist absolut spitze. 🙂

Hättet ihr die märchenhafte Geschichte hinter meinem Design erkannt? 😉

{Review} Catrice – Pulse of Purism

Als kleine Abwechslung zwischen den nailsreloaded Design kommt heute mal eine „kleine“ Review. Das Päckchen mit der Pulse of Purism Edition von catrice liegt jetzt schon eine kurze Weile bei mir, nun habe ich die Produkte alle getestet und möchte sie euch heute kurz vorstellen 🙂 Danke liebes cosnova Team!

Die Edition findet ihr von Februar bis März in den Läden, wo ihr auch sonst Catrice Produkte findet 🙂
So, und da der Post ziemlich lang wird, macht’s euch gemütlich, lehnt euch zurück. Los geht’s!

Das Produkt was mich wohl am meisten überrascht hat auf den ersten Blick war der Brow Pomade Stick. Die Farbe ist relativ dunkel – für mich zu dunkel und das obwohl ich gerade wirklich dunkle Haare habe. Die Spitze ist wie ihr seht ziemlich dick. Ich finde die Handhabung dadurch ein wenig sehr unhandlich, dies spiegelt sich auch in der Benutzung wieder. Ich kam nicht so wirklich zurecht, präzise Ausmalen ist damit nicht so einfach.
Von mir also leider keine Kaufempfehlung für den Stick.

Das Lidschatten Trio MEtal, Myself and I besteht aus drei metallischen Lidschatten.
Auf dem Arm habe ich sie mit dem Finger geswatcht, die Farbabgabe empfinde ich eher als dezent, der Schimmer ist dafür sehr stark – ansich super schön!


Auf dem Auge ist die Farbabgabe ganz okay – ich habe aber auch ohne Base und trocken gearbeitet, ich denke da ist noch mehr rauszuholen. Ich habe hier den beigen und den kupferfarbenen Lidschatten benutzt. Man muss allerdings auch hier ein wenig schichten.
Trotzdem ein tolles Produkt 🙂

Blush und Highlighter

Das Blush pure hibiscocoon finde ich besonders hübsch. Eine etwas kräftigere Farbe, irgendwo zwischen pink und knalligem Lachs? Die Farbabgabe ist auf jeden Fall sehr gut, lässt sich aber auch gut dosieren sodass man nicht zu overblushed wird.

Neben dem Augenbrauenstift fand ich auch den Highlighter pure radiance glowrizer natural glow sehr spannend. Er enthält viele kleine Schimmerkügelchen in einer flüssigen „Basis“. Das Gel finde ich erst ein wenig unangenehm auf der Haut, es wird relativ schnell fest, das legt sich dann aber nach kurzer Zeit. Ich fand es einfacher es leicht aufzutupfen sodass ein wirklich leichter Glow entsteht. Kein Must Have aber definitiv einen Blick wert 🙂

So, kommen wir zu den Nagellacken 😀
Beide Lacke haben eine grandiose Deckkraft! Pure blue deckte schon in einer Schicht, Pure hibiscocoon braucht zwei.
Damit ich euch jetzt nicht noch drölftausend Fotos zeige habe ich die Lacke in einem Design lackiert. Da erkennt man auch wie super die Deckkraft ist! 🙂

So! Ihr habt es geschafft 😉

Bis auf den Augenbrauen Pomade Stick gefallen mir alle Produkte sehr gut, die Aufmachung mag ich total leiden und die Qualität lässt kaum zu wünschen übrig 🙂 Besonders die Lacke sind meiner Meinung nach einen Blick wert!

Wie findet ihr die Edition denn? 🙂

{Nailsreloaded Challenge} Dry Brush

Weiter geht’s mit der Nailsreloaded Challenge – der Monat wird ganz schön gut gefüllt damit 🙂
Das zweite Thema lautet: D R Y B R U S H. Eine super Erklärung dazu findet ihr hier bei Leni.
Ich habe immer eine Menge Spaß bei diesem Thema, eigentlich ist es ja ziemliches Rumgematsche, aber genau das mag ich, so kann man sich mal so richtig austoben und es muss eben nicht alles akurat auf den Punkt genau passen ;p
Benutzt habe ich wild white ways von essence als Base, darüber dann the boy next door, blue bubble di blue – ebenfalls beide von essence, sowie Hot Blue von NYX und Russian Navy matt von OPI.

Ich habe erst wild white ways in 2 Schichten, und auf dem Ringfinger Russian Navy in 1 Schicht  lackiert und diese trocknen lassen. Mit allen Lacken habe ich dann kreuz und quer ein paar Streifen gezogen – natürlich nachdem ich die Pinsel ordentlich an der Flasche abgestriffen habe!
Dadurch entsteht ein ziemliches durcheinander Muster, den Vorgang kann man dann so oft wiederholen wie man möchte.

Und da ich in letzter Zeit wohl in absoluter Mattlaune bin habe ich das ganze dann auch noch mattiert.

Und ja wie ihr seht habe ich noch etwas Freihand rumgekritzelt. Auf den Nägeln mit weißer Base kam Russian Navy zum Zug und auf dem Ringfinger dann wild white ways.
Ich glaube der kleine Finger ist mein Favorit, dieser einzelne Strich macht einfach was her 🙂

Mein Beitrag fürs nächste Thema ist zum Glück schon fertig – so kann ich mir in Ruhe was für „glitter gradient“ überlegen.. Irgendwelche Vorschläge/Wünsche? ;p
Eure Samy

{Lackiert} Born Pretty – 219

Es ist schon eine Weile her dass ich euch den Chameleon Lack 221 vom Born Pretty Store gezeigt habe. Nach wie vor bin ich aber absolut verliebt in den Effekt.
Vor kurzem fragte Vola dann ob jemand Interesse an den ganzen 5 Lacken aus der Collection hat – ich habe ehrlich gesagt erstmal gezögert, konnte dann aber doch nicht widerstehen 😀
Deswegen gibt es heute die Nummer 219 zu sehen die mich an Silvester begleiten durfte 🙂
Lackiert habe ich 3 Schichten, 2 hätten wohl auch gereicht allerdings habe ich ein wenig gepatzt und musste deswegen nochmal nachlegen. Auf einer dunklen Base reicht auch 1 Schicht.
Der Lack trocknet schnell und lässt sich genauso einfach lackieren wie entfernen. Ein Traum von Lack 😉
Die Farbe ist wohl einfach Königsblau und Lila – irgendwie ein Standard Mutichrome Effekt oder? Andere Farben konnte ich nur im Fläschchen entdecken, dafür sind diese zwei wirklich sehr präsent!
Dazu kommt noch der feine Schimmer den auch 221 schon hatte – im Schatten sowie in der Sonne also ein absoluter Hingucker 🙂
Ich bin ja immer wieder fasziniert von changierenden Lacken ♥
Auch wenn dieser wohl zu den Standards gehört finde ich ihn wahnsinnig schön. Danke nochmal meine liebste Vola :*
Was meint ihr? 🙂

{Nailart} Frosty Nails

Bereits zum Black Friday habe ich bei Nur Besten einige Stampinplatten bestellt – in der leisen Hoffnung dass sie noch vor Weihnachten ankommen und ich etwas weihnachtliches stampen kann, war natürlich nicht der Fall :D. Aber, es ist ja trotzdem noch kalt und hier in Norddeutschland kommt wenn dann sowieso jetzt erst der Schnee – also gehen Schneeflocken ja auch jetzt noch oder?
Auf Acid Wash von Cirque (♥) habe ich mit dem Foil Effect Silber von Barry M und der Platte BP-L032 einfach ein paar Schneeflocken gestampt. Ich kann den Clear Jelly Stamper* auch hier wirklich nur loben, es geht so super schnell und leicht von der Hand dass Stamping einfach richtig Spaß macht!
Und ja, das nächste Mal wähle ich dann wieder eine Kombination die man besser erkennen kann, die Makros zeigen aber doch dass das Stamping sichtbar ist.
Das Stamping habe ich übrigens noch mattiert. Dazu nehme ich den matten Topcoat von P2 🙂
Mir gefällt das Design total gut. Ich mag Acid Wash einfach total gerne und die Schneeflocken sehen so toll aus! Ich werde definitiv noch ein Flockendesign stampen 🙂
Wie findet ihr es? 🙂