{Design} Abgeblockt

Hallo meine Lieben!

Während ich auf Gran Canaria in der Sonne schlummer habe ich für euch heute noch ein Design parat. Passenderweise ist das auch ziemlich sommerlich von den Farben her 🙂

Der Basislack

Als ich mit Steffi und Leni in Leipzig auf der Beauty Forum Messe war hat uns ein Stand besonders gefesselt: der Orly Stand! Die Beiden haben glaube ich jeweils 3-mal was an diesem Stand gekauft! 😀 Ich war anfangs noch total unentschlossen und habe mich deswegen erst beim zweiten Mal für zwei Lacke entschieden.

Geworden sind es dann Cool in California und As seen on TV aus der La La Land Kollektion. Die ganze Kollektion besteht aus frischen, pastelligen Frühlingsfarben. Cool in California zeige ich euch demnächst noch, heute soll es erstmal um As seen on TV gehen.

Read more

{Design} Stempelvergnügen

Hallöchen!

Kennt ihr schon den Stamping-Sonntag von der lieben Sandra lilalack? Sandra postet jeden Sonntag ein Design welches mit Hilfe der Stamping Technik gezaubert wurde. Alles genaue darüber könnt ihr hier bei Sandra nachlesen 🙂

Read more

{Frischlackiert Challenge} Gradient

Hallo ihr Lieben 🙂
Jaja ich bin natürlich ein wenig zu spät zum neuen Thema der Frischlackiert Challenge, nächste Woche bin ich aber super pünktlich – versprochen 😉
Das Thema diese Woche lautet G R A D I E N T.
Um ein paar Worte mal allgemein über das Thema Gradient zu verlieren:
Gradient bedeutet auch Farbverlauf. Gemeint ist damit ein Verlauf von zwei oder mehreren Farben ineinander und das auf einem Nagel. – Ein Verlauf innerhalb einer Farbfamilie von einem Nagel zum anderen nennt man hingegen Ombré -. Gemacht wird diese Technik grundsätzlich mit einem Schwamm. Dabei werden die Farben nebeneinander auf den Schwamm lackiert und dann tupfend auf den Nagel gebracht.
Beim Tupfen auf den Nagel sollte man dabei beachten, dass der Basislack bereits gut getrocknet ist, ansonsten passiert es dass man sich diesen wieder mit abzieht anstatt etwas aufzutupfen. Außerdem ist es besonders hilfreich wenn man die Nägel vorher mit Latexmilch oder – wie in meinem Fall – einer Peel Off Base oder ähnlichem schützt. So gelingt das Clean Up im Nachhinein deutlich schneller und gründlicher.
In meinem Falle habe ich mich dieses mal für etwas ganz zartes frühlingshaftes entschieden. Auch wenn es draußen teils noch wirklich kalt ist (wir hatten Dienstagmorgen noch Minusgrade!) lässt der Frühling sich ja dennoch ab und zu blicken.
Das Gradient besteht aus urban jungle von essie und lilac powder von Anny – ein schönes Nude und ein tolles zartes Flieder. Weil ich nicht unbedingt ein Gradient auf allen Nägeln lackieren wollte habe ich auf dem Ringfinger urban jungle und auf dem kleinen Finger lilac powder jeweils in zwei Schichten lackiert.
Auf dem Zeige- und Mittelfinger habe ich erst eine dünne Schicht urban Jungle lackiert. Dann habe ich die Lacke auf den Schwamm lackiert und wie oben beschrieben auf die Nägel getupft, ca. 2-3 Wiederholungen bis ich mit dem Ergebnis zufrieden war. Damit die Farben besser ineinander übergehen habe ich noch eine Schicht Topcoat drüber lackiert.
Nun schick ich euch rüber zu Steffi, denn ihr Post zum Thema Gradient ist atemberaubend! 🙂
Ich freue mich über Kommentare wie euch mein zartes Gradient gefällt! ♥

{Nailsreloaded Challenge} DIY Sticker

Hallo ihr Lieben!
Momentan geht hier echt das Chaos ab – also bei mir zuhause. So viel zu tun und so wenig Zeit! Bitte mal doppelt so lange Tage, danke 😀
Trotzdem hab ich mich gestern Abend noch an meinen Schreibtisch gesetzt um das heutige Thema der nailsreloaded challenge nicht auch noch ausfallen zu lassen (bei Disney hab ich ja leider gepasst..).
Ich mag euch zu erst meinen Baselack zeigen: be amazing von Just. Ich habe zwei Schichten lackiert, was zum Glück trotz dünnem Pinsel ganz gut von der Hand ging. Der Lack glänzt auch total schön und trocknet schnell – zu kaufen gibt es sie übrigens im hamburger Laden Budnikowsky!
Nun zum heutigen Thema der Challenge welches DIY Sticker lautet!
Dazu hab ich be foolish, ebenfalls ein Lack von Just, auf eine Matte lackiert (Frischhaltetüten oder so tun es auch), ihn eine Weile trocknen (je nach Lack 20-60 Minuten, ausprobieren ist angesagt!) lassen und ihn dann abgezogen. Entweder schneidet man den Lack dann in Formen oder, so wie ich es gemacht habe, pinselt den Lack bereits auf der Matte über Vinyls und hat so direkt die gewünscht Form, ich habe hier die geraden Vinyls von Svenja benutzt 🙂
Den Lackschnipsel legt man dann auf den Nagel und drückt ihn vorsichtig an – es empfiehlt sich eine Basefarbe zu lackieren, so klebt der Schnipsel besser 🙂
Das Design dann noch mit Topcoat versiegeln und fertig!
DIY Sticker sind eine tolle Möglichkeiten Streifen und Formen akkurat auf die Nägel zu bringen, ich denke ich werde mich da in Zukunft öfter dran wagen müssen 🙂
Wie gefällt euch das kleine Design? ♥
Macht’s euch fein,
Samy

Royal Neon

Ich liebe meine Makrolinse ♥
Vor kurzem hab ich euch Royal LavendERA von Catrice ja bereits gezeigt. Ich hatte kurzer Hand total Lust mal wieder ein kleines Design zu fabrizieren. Als ich dann meine Sammlung in meinen Alex umziehen ließ (ein kleiner Post folgt) fielen mir die Neon Partikel* aus dem Born Pretty Store wieder in die Hände. 

Ich habe einfach eine gerade Reihe mit den kleinsten Partikeln gelegt und das ganze mit einem matten Topcoat versiegelt – das matte Finish wollte ich unbedingt beibehalten.

Die Neon Partikel finde ich nach wie vor klasse, auch wenn sie in echt wie immer mehr nach Neon aussehen als auf den Fotos. Weil das Design so simpel ist gibt es dazu wenig Worte und mehr Bilder:

Wie findet ihr das kleine Design? Gefällt es euch genauso gut wie mir? 🙂