Follow me:

FNUG – Chictopia {Matt}

So eine intensive Leidenschaft (nein nicht Sucht ;)) wie die des Nagellack Sammelns vor der Familie geheim zu halten ist, in meinen Augen, wohl wirklich unmöglich. So kam es das meine Familie mich schon immer tatkräftig unterstütz hat und wohl auch meine größten Fans sind. Dass meine Mutter da irgendwann mal mit einem weiteren Schmuckstück um die Ecke kam ist wohl kaum überraschend, oder?

So kam es dass sie mir irgendwann letztes Jahr Chictopia von FNUG in die Hand drückte. Nun kam ich endlich dazu ihn zu lackieren! Eigentlich hat der Lack ein metallisches Finish, welches mit 2 Schichten streifenfrei deckend ist. In letzter Zeit gefallen mir diese Lacke matt allerdings besser, so wie Jiggle Hi Jiggle Low auch schon habe ich also noch den Topcoat von P2 lackiert 🙂

Die Farbe würde ich als knalliges Pink beschreiben, durch die goldenen Flecks wirkt es total strahlend und glüht richtig von innen! Ein auffälliger und schicker Lack.

Mama, du hast einen guten Geschmack! Oder was meint ihr? Gefällt euch der Lack auch so wie mir? 🙂
Macht’s euch fein, eure Samy ♥
Previous Post Next Post

6 Comments

  • Reply Tine sucht nach mehr

    Der ist aber hübsch!
    Erinnert mich ein wenig an Glory Days von ANNY, der ja auch so ein SatinFinish hat. 🙂

    17. März 2016 at 08:37
  • Reply staschena

    Der ist ja echt schön! Glänzend wäre mir die Kombi aus Pink und goldenen Flakies wohl zu viel, aber so matt ist es richtig schick 🙂

    17. März 2016 at 08:50
  • Reply farbgeschichten

    Ohja find ich auch 🙂 Stimmt, wobei der hier glaube ich ein wenig intensiver ist 🙂

    17. März 2016 at 17:56
  • Reply farbgeschichten

    Ja hab ich dir doch gesagt! Glänzend hab ich ihn dir ja gezeigt, nicht so mein Fall 😀

    17. März 2016 at 17:57
  • Reply Anne

    Ich muss Tine zustimmen. Musste auch sofort an "Glory Days" von Anny denken. Aber steht dir 🙂 Und matt ist ja eh immer besser ^^

    18. März 2016 at 08:29
  • Reply farbgeschichten

    Hehe danke! Ohja, Schimmer braucht matt! 😀

    28. März 2016 at 17:29
  • Leave a Reply