Follow me:

    Glambee – Autumn Stroll

    Heute hab ich ein besonderes Schmuckstück für euch – Autumn Stroll* von glambee. Einer der (ersten?) deutschen Indies! Die liebe Anja von Glambee hat uns zu unserem Maniswappies Treffen ein paar Samples geschickt, für mich war unter anderem dieser tolle Lack dabei!

    Der Lack ist ein astreiner Holo, meiner Meinung nach mit einer bräunlichen Base mit tollem bordeauxfarbenem Einschlag. Die Konsistenz war meiner Meinung nach ein wenig dünn, dafür aber raaaasant trocken, man musste also ein wenig aufpassen beim Lackieren. Dadurch gingen die 3 Schichten, die ich für ein gleichmäßiges Ergebnis gebraucht habe, aber auch super schnell.

    Und jetzt mal ganz ehrlich, wenn man SOO einen Effekt bekommt, lackiert man auch gerne 3 Schichten oder?! Kaufen könnt ihr den Lack (und 3 weiter eigene Holofarben von Anja) übrigens **hier** für 8,90€. Es lohnt sich!

    Jaaa, ich bin verliebt und total fasziniert von dem Effekt. Anja, du hast da wirklich großartige Arbeit geleistet. Den lilanen brauche (;p) ich wohl auch noch.. 😉

    Wie siehts mit euch aus? Haben-woll-Gefühl ausgelöst? 😉

    Misslyn – Sweet Blackberry

    Vor einiger Zeit hab ich mich mit meinem Herziannilein in der Hamburger Stadt getroffen. Und natürlich haben wir auch ein paar Lacke geshoppt 😉 Unter Anderem war Sweet Blackberry aus der smoothie nail polish Reihe von Misslyn dabei.

    Der Lack hat eine schöne gedeckte, pinke Grundfarbe. Dadrin enthalten sind ganz viele kleine schwarze partikel und ein schöner feiner Holoschimmer.

    Lackiert habe ich zwei Schichten die schnell getrocknet sind, zur längeren Haltbarkeit und für mehr Glanz habe ich allerdings noch einen Topcoat lackiert.

    Dieses gedeckte, erwachsene Pink lässt den Lack wirklich elegant und aufregend zugleich wirken. Der Holoschimmer gibt dem ganzen noch das gewisse Etwas und bringt ihn richtig zum Glühen.

    Rundum ein genialer Lack! Ich bin leider ein wenig müde, so gibt’s weniger Worte heute und mehr sabber 😉 Denn, ist er nicht einfach wunderschön?

    Astor Chic Countryside Limited Edition

    Vor einiger Zeit las ich bei Melanie einen Post, indem sie Aufsteller der limitierten Edition von Astor namens Chic Countryside verlost hat. Ich hab keineswegs daran gedacht wirklich zu gewinnen.. Aber nun schreibe ich diesen Post und kann euch die Edition komplett zeigen! Ist das nicht genial? Also, holt euch Proviant, macht es euch gemütlich.. los gehts 😉

    In der Kollektion sind 8 Farben enthalten, alle samt trocknen sie matt! Daher kommen sie in einem süßen, bauchigen Fläschchen welches ich persönlich ganz gerne mag. Super finde ich außerdem, dass auf dem Deckel steht wie die Edition heißt!

    Warum seht ihr hier jetzt nur 6 der 8 Farben? Einfache Erklärung: zur 401 Cherry Pie siehe weiter unten 😉 Und die 410 silk scarf ist einfach nicht mein Beuteschema, den bekommt eine Freundin von mir 🙂 Die anderen 6 gefallen mir aber super!
    Von oben nach unten seht ihr ab sofort:
    401 pink muffin*
    ♥ 402 mohair red coat*
    ♥ 403 garnet gloves*
    ♥ 407 winter is coming*
    ♥ 412 sweet cocoon*
    ♥ 414 early dawn*
    Garnet gloves und winter is coming sind zwei schöne Schimmerlacke, der Rest sind astreine Cremelacke. Das matte Finish ist bei allen einfach super genial!

    Da ich euch die Lacke aber auch noch ein bisschen genauer zeigen wollte, und euch bestimmt interessiert ob ihr sie unbedingt braucht folgen jetzt Dupetests zu 7 der 8 Farben 😉

    Beginnen wir mit pink muffin – im Vergleich mit Pink Pineapple von Revon und Naked Venus von Anny, sowie be my marshfellow von Essence.
    Am ähnlichsten ist der Lack wohl dem Essence, NV ist deutlich zu hell und PP um einiges rosiger. Allerdings ist auch be my marshfellow kein Dupe, der ist auch deutlich peachiger. Also ein Einzelstück in meiner Sammlung 😉

    Und nun erfahrt ihr wieso ihr cherry pie nicht in meinen auserwählten Lacken seht. Im Fläschchen sehen sich cherry pie und bump up the pumps von Essie nicht wirklich ähnlich, butp ist deutlich dunkler. Das bleibt auch auf den Sticks so (mal abgesehen von dem Finish). Da mir cherry pie im Gegensatz zu butp aber ein wenig zu orange ist würde er wohl leider links liegen gelassen werden.. So darf sich jemand von den Maniswappies drüber freuen 😉

    Mohair red coat seht ihr im Vergleich zu color so hot it berns von Opi. Hier sind wohl nur Nuancen entscheidend, mrc ist nur um Feinheiten dunkler als cshib. In meinen Augen muss man nicht beide haben, kann man aber, vor Allem des Finish wegens 😉

    Zu garnet gloves hatte ich eigentlich keinen vergleichbaren Lack, der obige von Jolifin geht wohl am meisten in die Richtung. Allerdings ist gg mehr rötlich und enthält deutlicheren Schimmer als der Jolifin Lack. Also auch hier kein Dupe 😉

    Ja, und auch zu sweet cocoon gibt es definitiv kein Dupe in meiner Sammlung. Nur um euch den gräulichen Einschlag dieses Lackes zu demonstrieren habe ich ihn mal neben urban jungle gehalten. Ein wirklich schönes greige, könnte take it outside nahe kommen?

    Ja und bei early dawn und winter is coming habe ich nicht mal aus der Farbfamilie welche, über diese zwei habe ich mich somit ganz besonders gefreut ♥
    So, und wer es nun tatsächlich bis hierhin ausgehalten hat der bekommt einen riesensupermegafetten virtuellen Keks von mir 😉
    Wie findet ihr die Edition? Welcher Lack gefällt euch am meisten/soll ich euch zu erst zeigen?
    Und nun schaut alle mal bei mir auf Instagram vorbei – da gibt es was zu gewinnen! 🙂 

    Ice Ice Baby

    Zum Beginn des letzten Monats möchte ich euch heute den ersten Beitrag zu unserer Gedankensplitter Aktion zum neuen Thema – Frozen – zeigen. Inspiriert von dem Disney Film und der Jahreszeit möchten wir diesen Monat frostige Nageldesigns, Fotos, Amus und was euch sonst noch so im Sinn schwebt sehen! Heute geht es bei mir los mit einem kühlen, mintigen Amu.

    Auf dem Lid befinden sich ein hellgrauer leicht schimmernder Lidschatten von P2 aus der Daytime vs. Nightlife LE namens be a thrill  und ein etwas dunklerer matter grauer Lidschatten von Catrice – game of stones. Den Lidstrich habe ich mit meinem Revlon Color Stay Skinny Eyeliner gezogen (mein Liebster!), Auf den Wimpern befindet sich wieder die They’re Real Mascara von Benefit. Das Highlight des Looks ist definitiv der mintfarbene Kajal Stift Too cool for pool von Catrice an der unteren Wasserlinie.

    Auf den Lippen habe ich einfach ein zartes Rosa dazu kombiniert – in Form der Ultra Matte Lipcream 050 von Trend it Up den ich von dem allerliebsten und zuckersüßen dicken Arbeiter Maya bekommen habe ♥ Die tollen Ohrringe sind von Bijou Brigitte 🙂

    Wie findet ihr das AMU? Gefällt es euch? 🙂 Macht doch auch gerne bei unserer Gedankensplitter Aktion mit und fügt euren Post/eure Bild etc in das Tool ein, wir würden uns freuen :*

    {Gastbeitrag} Santa’s coming

    Hallo ihr Lieben,
    falls ihr euch heute wundert und denkt: „Halt? Das sind doch gar nicht Samys Nägel?!“, bin ich der Grund für die Verwirrung: Anne von den Handsome Girls. Ich habe es endlich geschafft, einen kleinen Gastpost vorzubereiten. Und da gestern der 1. Advent war, habe ich mich für weihnachtliche Farben entschieden. Drei mal dürft ihr raten ….. rot und gold 😀


    Grundlage für mein Design war „Red Glamour“ aus der Gold and Crown LE von P2 von
    letztem Jahr. Ich habe zwei Schichten lackiert und wie üblich gab es keine Probleme 🙂

    Dann habe ich, nach dem Vorbild von linitti_, mit den Aztec-Streifen von Svenja den Ring- und Mittelfinger abgeklebt und „Golden Aura“ aus der selben LE lackiert. Ging auch wieder problemlos. Nach kurzen Warten habe ich die Streifen abgezogen und diesmal hat auch alles geklappt, wie gewollt! Übung macht eben doch den Meister oder in meinem Fall die Meisterin :p Außerdem habe ich noch kleine goldene Sterne vom BPS auf den anderen Fingern angebracht.
    Achtung, kleine Bilderflut 🙂

    Findet ihr das Design auch so weihnachtlich, wie ich? Ich wünsche euch eine besinnliche Weihnachtszeit. 🙂
    Allerliebst,
    Anne
    Ps: Bei Instagram findet ihr mich unter anne_nimmerland.