Follow me:

    Revlon – Beachy

    In meinem Revlon Duftlacke Set, welches ich mir aus meinem Asien Urlaub mitgenommen habe war neben Bordeaux (hühhhühhh lange Nägel :() war auch Beachy, der heutige Hauptakteur.

    Der Lack deckt in zwei Schichten. Leider wird er ein wenig streifig, aber das ist minimal und da ich aber sowieso mattieren wollte habe ich auch nicht sonderlich ein Auge darauf gegeben. Mattiert habe ich mit dem Super Matte Surface Oil Topcoat* den ich von Nur Besten zugeschickt bekommen habe.

    Der Topcoat trocknet recht gut, im Vergleich zum matten Topcoat von P2 konnte ich keine Unterschiede feststellen (dazu wird auch nochmal etwas kommen). Gehalten hat das Ganze auch ganz gut, nicht schlechter als mit einem normalen Topcoat momentan.

    Der Pinsel ist wie ihr seht sehr gerade und nicht sonderlich breit. Damit lässt es sich wirklich gut lackieren.

    Mal so als Frage, was findet ihr denn besser – kurze oder lange Nägel (speziell im Vergleich bordeaux und beachy-Länge)? Und wie gefällt euch beachy mattiert? 🙂 Habt einen schönen Start in die Woche! ♥

    PS: Entschuldigt bitte, da habe ich doch glatt vergessen bei einem Duftlack den Duft zu beschreiben! Allerdings ist der hier auch nicht so spannend was das angeht, ich fand er hat sehr nach Waschmittel gerochen ! 🙁

    Colors by Llarowe – Rest in Pieces

    Ich entschuldige mich jetzt schon mal für die Bilderflut heute, der Lack ist aber einfach zu schön! Passend zu Melanie’s und Ida’s Blue Friday habe ich aus meiner letzten Hypnotic Polish Bestellung als erstes den blauen Kandidaten lackiert: Rest in Pieces von Colors by Llarowe.

    Der Lack deckt in einer Schicht, ohne Topcoat trocknet er leicht semimatt an, mit Topcoat verschwindet dann ein wenig die Holoflamme der Lack glüht aber um einiges mehr was mir persönlich definitiv besser gefällt. Erstmal gibts mal ein paar Bilder ohne Topcoat:

    Ohne viele Worte aber mit Topcoat 😉

    Sabber!

    Ja, also ich bin sprachlos. Das war nicht mein letzter CbL (schon nicht weil ich nen zweiten mitbestellt habe ;)).

    Wie findet ihr ihn? Mögt ihr blaue Lacke?

    Let’s talk about ..

    ..Mint baby 😉

    Wie bereits vor ein paar Wochen erwähnt habe ich mal einen Mint-Dupetest vorbereitet. Dass Mint eine meiner liebsten Farben ist, wissen vielleicht einige von euch. Dass sich da dann so ein paar Nuancen ansammeln ist ja klar 😉 Ich möchte euch heute, nochmal passend zum neuen Gedankensplitter Thema, einen Vergleich von 6 verschiedenen Lacken zeigen 🙂

    Von links nach rechts seht ihr hier: Essie – Mint Candy Apple, Nails ohne Namen, Sophin – Nr 54, Kiko – 636, Artdeco – 832, und P2 – Minty Mademoiselle. Wie ihr vielleicht oben seht, sehen sich immer zwei Lacke recht ähnlich, genau gleich scheint aber keiner von ihnen 😉

    Das erste Pärchen sind der Klassiker von Essie und Minty Mademoiselle. Sie sind die eher blaustichigen in der Farbfamilie. MCA ist allerdings noch einen ticken grüner, MM hingegen ein wenig kühler und bläulicher. Wer es da nicht so genau nimmt braucht hier von aber definitiv nur einen 🙂
    (Aber bitte sagt mir ihr seht auch einen Unterschied? ;))

    Der Lack von Nails und die 832 von Artdeco gehören zu der grünlicheren Mintsorte. Auch hier ist der Nails ein wenig grüner und intensiver als der Artdeco der doch zarter ist. Also jeweils der grünere Vertreter der obigen 😉

    Zu guter Letzt dürfen natürlich die knalligen Vertreter nicht fehlen – Nummer 54 von Sophin und 535 von Kiko (aus der Sand Reihe, ist aber nur Mint Milk mit Sand) sehen sich schon seeeehr ähnlich, aber durch das Sandfinish kann man hier auch beide haben 😉 Mint Milk würde ich mir wohl aber nicht zulegen, von der Farbe her sind sie schon wirklich zu 99,9% gleich.

    Habt ihr so richtige Mintdupes bei euch zuhause rumstehen? Habt ihr überhaupt Dupes zu irgendeinem anderen Lack? Ich sortiere sowas ja eigentlich immer aus, auf Grund von begrenztem Platz 😉

    // Gewinnspielauslosung

    Still und heimlich ging Samstag Nacht mein kleines Gewinnspiel (in Zusammenarbeit mit Cambree) zu Ende und nun habe ich es endlich geschafft auszulosen..

    Trommelwirbel bitte! *dumdumdumdumdum*

    Den Hauptpreis gewonnen hat meine Liebe Maya von Irmas Lackwiese! Der “Trostpreis” geht nach Kiel zur fantastischen Anastasia von Angepinselt! Bitte schreibt mir doch beide eine Mail an farbgeschichten@gmx.de (oder bei Whatsapp ;)), damit ich eure Gewinne bald losschicken kann ♥

    An alle anderen: danke fürs Mitmachen und keine Sorge, das nächste Gewinnspiel ist schon in Planung 🙂

    a Rafflecopter giveaway

    Minzclown

    Neuer Monat – neue Gedankensplitter! Diesen Monat hat sich Annika das Thema Mint ausgesucht. Juchee! Das ist jawohl ein tolles Thema ♥ Da fielen mir so einige Dinge ein. Als erstes zeige ich euch heute einen tollen Thermolack von Polish me silly: Minty Madness.

    Im kalten Zustand ist der Lack Mint (momentan eigentlich am meisten vertreten bei mir), im warmen Zustand ist er Beige. Bestückt ist er mit ganz vielen bunten Neon Glitterpartikeln. Die Deckkraft ist leider nicht ganz so gut, 3 Schichten seht ihr auf den Bildern und trotzdem ist es nicht ganz gleichmäßig. Dafür ist er sehr schnell getrocknet 🙂

    Die Schönheit habe ich dann mit einer Stempelei mit der QA66* und Essie’s Good as gold und goldenen Nieten* beides von nurbesten.de verziert. Die Stempelplatte ist wirklich gut und die Motive sind super schön. Die Nieten hingegen sind leider ein wenig sehr groß und zu gerade für meine Nägel. Mit einer fetten Schicht Topcoat ist aber auch das relativ gut auszugleichen.

    Beim obigen Bild kann man ein wenig den Vergleich zwischen Kalt und Warm sehen. Mir gefällt das zarte Mint deutlich besser, aber auch das Beige kann sich sehen lassen.

    Ich finde den Lack so wunderbar! Ein Traum wirklich! ♥♥ Oder wie seht ihr das?
    Macht doch gerne bei unserer Aktion mit und schaut auch bei den anderen Mädels in der Galerie vorbei 🙂
    PS: Denkt auch an meinen Rabatt Code, wenn ihr bei eurer Bestellung bei nurbesten.de am Ende den Code NJIJ10 eingebt bekommt ihr 10% 🙂